Möbelstücke selbst restaurieren

 

Aus Alt mach Neu in nur 3 Schritten

 

Der Lack ist ab? Ein Erbstück, ein Flohmarkt-Fund oder ein Keller-Schatz: Für das Aufhübschen alter Möbelstücke brauchen Sie kein großes Equipment; es reichen Schleifpapier, Schellack, einen breiten Pinsel, Wachs und ein weiches Tuch.

1

2

3

»Vorbereiten

 

Entfernen Sie sämtliche Lackschichten, Farb- und Klebereste mit Schleifpapier. Ein neuer Anstrich wird erst dauerhaft halten, wenn alte Spuren auf der Oberfläche sorgfältig abgetra- gen sind. Wichtig: Immer nur in Faserrichtung des Holzes arbeiten.

»Lackieren

 

Tragen Sie vorsichtig den Schellack mit einem breiten Pinsel auf. Der Lack trocknet schnell, muss daher zügig und gleichmäßig verstrichen werden. Tipp: Stellen Sie das Möbelstück so

auf, dass Sie jederzeit alle Ecken bequem er- reichen können. So meiden Sie Tropfnasen und Schlieren.

»Polieren

 

Der Schellack sollte richtig trocken sein, bevor Sie weiterarbeiten. Ob professionelles Restau-ratorenwachs oder einfaches Fußbodenwachs: Tragen Sie es mit einem weichen Tuch auf die Holzoberfläche. Das Polieren sorgt nicht nur für einen schönen Glanz, sondern versiegelt das Möbelstück. So ist es vor Feuchtigkeit und Schmutz bestens geschützt.

Etwas aufwändiger ist das Aufarbeiten der Möbel mit bunten Farben, dekorativen Folien, Schablo- nen oder per Schwamm- oder Wickeltechnik. Dabei werden mehrere Schichten aufgetragen:

i.d.R. Grundierung, Voranstrich, Deckanstrich. In unseren Werkstätten halten wir uns für diese um- fangreicheren Aufträge bereit, sorgfältig und achtsam schenken wir Ihren großen Möbel-Schätzen wieder neuen Glanz.

 

Rufen Sie uns dazu gerne an, unter: 040 - 879 31 31. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderungen!

Diesen Blog-Beitrag

als pdf ausdrucken

  • » Blog-Archiv

ÜBER UNS

BLOG

HANDWERK, SERVICE UND BERATUNG

Sofortkontakt

040 - 879 31 31